Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks haben zum Auftakt ihrer Heimspielserie eine schmerzhafte Niederlage kassiert. Gegen die Brooklyn Nets verlor das Team des deutschen Nationalspielers Dirk Nowitzki mit 96:113.

Die minimalen Hoffnungen auf eine Playoff-Teilnahme in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben damit einen weiteren Dämpfer erhalten. Nowitzki war mit 16 Punkten zwar bester Werfer seines Teams, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Die Mavericks haben jetzt noch fünf weitere Spiele nacheinander in eigener Halle.

Die Miami Heat dagegen bauten ihre Siegesserie aus. Trotz eines zwischenzeitlichen Rückstandes von 27 Punkten siegte der Titelverteidiger gegen die Cleveland Cavaliers mit 98:95. LeBron James erzielte einen Triple-Double mit 25 Punkten, 12 Rebounds und 10 Vorlagen. Es war der 24. Sieg nacheinander für Miami. Nur eine Mannschaft gewann in der Historie der NBA noch öfter: In der Saison 1971/72 blieben die Los Angeles Lakers 33 Partien in Serie ungeschlagen.