Wolfsburg (SID) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und Mittelfeldspieler Josué gehen ab sofort getrennte Wege. Die Niedersachsen einigten sich mit dem Kapitän der Meistermannschaft von 2009 einvernehmlich auf die sofortige Auflösung des bestehenden Vertragsverhältnisses. Der 33-Jährige kehrt am Wochenende in seine Heimat zurück, wo er aller Voraussicht nach einen Zweijahresvertrag bei Atlético Mineiro unterzeichnen wird.

"Josué ist einer der erfolgreichsten Akteure, die jemals für den VfL Wolfsburg gespielt haben. Dieser Wechsel ist für ihn eine interessante Chance, die wir ihm deshalb ermöglichen, weil er große Verdienste um den VfL hat. Wir werden auch weiterhin mit Josué in Kontakt bleiben und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", hatte Geschäftsführer Klaus Allofs bereits am Mittwoch erklärt.

Josué war 2007 vom brasilianischen Klub FC Sao Paulo zum VfL Wolfsburg gewechselt und bestritt 164 Bundesligaspiele. Dabei erzielte er zwei Tore. Seinen größten Erfolg feierte er 2009 mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft. "Ich gehe mit gemischten Gefühlen. Einerseits bin ich zufrieden mit der Lösung, andererseits bin ich auch traurig, Wolfsburg jetzt zu verlassen. Aber dieser Wechsel ist eine große Herausforderung für mich, die ich annehmen möchte", sagte Josué.