Hannover (dpa) - Wegen Verdachts auf Mitarbeiterbespitzelungen beim ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den dortigen Geschäftsführer Hans-Henry Wieczorek eingeleitet.

«Es gibt einen begründeten Anfangsverdacht, dem gehen wir nach», sagte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag in Hannover.

Der ADAC Regionalclub weist die Vorwürfe, die von einer inzwischen entlassenen Mitarbeiterin erhoben wurden, zurück. Mit Verweis auf die absolute Eigenständigkeit der Regionalclubs wollte sich die ADAC-Zentrale in München dazu nicht äußern.

§ 119 Betriebsverfassungsgesetz