Berlin (dpa) - Die Toten Hosen sind die großen Gewinner der Echo-Verleihung 2013. Die Düsseldorfer Punkrocker bekamen beim Deutschen Musikpreis die Ehrung als beste deutsche Rockgruppe sowie für das Album und den Hit des Jahres. Mehrere Echos ergatterten auch der Stuttgarter Rapper Cro, die Amerikanerin Lana del Rey sowie Helene Fischer. Die Schlagersängerin Fischer war in diesem Jahr auch die Moderatorin der Show in Berlin. Campino von den Toten Hosen hatte seinen großen Auftritt, als er den Preis fürs Lebenswerk an die britische Rockband Led Zeppelin überreichte.