Madrid (SID) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) sieht die Olympia-Bewerbung Madrids um die Sommerspiele 2020 trotz der Wirtschaftskrise in Spanien auf einem guten Weg. "Das Bewerbungskomitee hat hier klar Stellung bezogen: Die spanische Wirtschaft hat zwar in einer Krise gesteckt, aber sich nun wieder stabilisiert. Es wird wieder aufwärts gehen", sagte IOC-Vizepräsident Craig Reedie zum Abschluss des viertägigen Besuchs der IOC-Evaluierungskommission.

Madrid, das um die Austragung der Sommerspiele mit Istanbul und Tokio konkurriert, hatte sich bereits vergeblich um Olympia 2012 und 2016 beworben. Das IOC sei "sehr beeindruckt" von der Präsentation, die erneute Kandidatur Madrids habe von den Erfahrungen der Ausrichter in anderen Teilen der Welt profitiert, sagte Reedie.

Vom 24. bis zum 27. März ist die IOC-Komission bei der dritten Bewerberstadt Istanbul zu Gast. Die endgültige Entscheidung fällt die IOC-Vollversammlung am 7. September.