Berlin (dpa) - Zwei Hubschrauber sind bei einer Großübung der Bundespolizei im Schneetreiben in Berlin zusammengestoßen. Ein 42 Jahre alter Pilot kam ums Leben. Sieben Menschen wurden verletzt. Drei von ihnen lagen auch am Abend noch im Krankenhaus. Die Polizeihubschrauber kollidierten am Morgen am Olympiastadion. Dort wollten rund 400 Beamte einen Einsatz gegen Fußball-Hooligans üben. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Die schlechte Sicht während der Übung gilt als ein möglicher Grund. Die Hubschrauber sollten am Stadion Einsatzkräfte absetzen.