Rangun (AFP) Angesichts der Unruhen in Birma haben die USA eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger herausgegeben. Die US-Botschaft in Rangun warnte am Dienstag vor Aufenthalten in der Region Mandalay und in bestimmten Stadtteilen Ranguns. Bei den Unruhen zwischen Religionsgruppen in Birma in den vergangenen Tagen wurden bislang mindestens 40 Menschen getötet. Zwar gab es in Rangun bislang keine Ausschreitungen, die Polizei war jedoch wegen zunehmender Spannungen in Alarmbereitschaft.