Den Haag (AFP) Der als Kriegsverbrecher verdächtigte kongolesische Rebellenführer Bosco Ntaganda hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen. "Ich wurde über diese Verbrechen informiert, aber ich erkläre mich für unschuldig", sagte Ntaganda am Dienstag bei einer Voranhörung am Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag. Sein Anwalt Hassane Bel Lakhdar sagte, sein Mandant wolle einen Antrag auf vorläufige Haftentlassung stellen. "Aber das wird nicht heute sein."