Istanbul (AFP) Nach dem Friedensappell des inhaftierten kurdischen Rebellenchefs Abdullah Öcalan will die türkische Regierung laut Presseberichten den Kurdenkonflikt bis zum November dieses Jahres endgültig beilegen. Die Zeitungen "Hürriyet" und "Radikal" berichteten am Dienstag übereinstimmend von einem Dreistufen-Plan, der in Ankara vorbereitet werde. Dazu gehören neue demokratische Reformen, die den geplanten Abzug der Kurdenrebellen aus der Türkei begleiten sollen.