Vatikanstadt (AFP) In einer weiteren Geste der Bescheidenheit hat Papst Franziskus beschlossen, vorerst nicht in seinen Palast zu ziehen. Der Papst werde "bis auf weiteres" im Gästehaus St. Martha wohnen bleiben, in dem er zusammen mit den anderen Kardinälen zum Konklave untergekommen war, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag. Es gefalle dem Papst, "inmitten der anderen Mitglieder der Geistlichkeit" zu wohnen. Das Gästehaus umfasst 120 Zimmer.