Rio de Janeiro (AFP) Bis zu den Olympischen Spielen im Jahr 2016 sollen in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro noch 20.000 zusätzliche Hotelzimmer entstehen. Nach Steueranreizen durch die Stadtverwaltung habe die Branche bereits 1,5 Milliarden Dollar (1,2 Milliarden Euro) in den Bau von neuen Hotels investiert, sagte der Vorsitzende des Hotelverbands von Rio de Janeiro, Alfredo Lopes, am Dienstag. Mit dem bisher geplanten Bau von 250 zusätzlichen Hotels stünden 2016 dann 50.000 statt der bisher 30.000 Zimmer zur Verfügung.