Nürnberg (AFP) Angesichts der Eurokrise blicken die deutschen Verbraucher mit gespaltenen Gefühlen in die Zukunft. Die Konjunkturerwartung lege zwar leicht zu, Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung ließen aber geringfügig nach, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Mittwoch in Nürnberg mit. Der von der GfK gemessene Konsumklima-Index liegt für April wie im März bei 5,9 Punkten. Ob diese stabile Entwicklung sich fortsetze, sei offen. "Die aktuellen Ereignisse um Zypern könnten das Vertrauen der Verbraucher jedoch beschädigen und zu einer Belastung für das Konsumklima werden."