Lima (AFP) Bei einem schweren Busunfall im Süden Perus sind mindestens 24 Menschen getötet und 18 weitere verletzt worden. Der Bus war am Mittwoch in eine 80 Meter tiefe Schlucht gestürzt, wie ein Vertreter der Autobahnpolizei mitteilte. Da das Fahrzeug noch nicht geborgen werden konnte, seien weitere Tote in oder unter dem Bus zu befürchten. Der Unfall ereignete sich auf kurviger Strecke in der Nähe der Stadt Arequipa, 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt Lima.