Washington (AFP) Nach der Einigung der fünf aufstrebenden Schwellenländer auf die Gründung einer gemeinsamen Entwicklungsbank hat die Weltbank eine Zusammenarbeit mit dem Institut angeboten. Sie begrüße die Gründung und sei "bereit, eng mit dieser neuen Bank zusammenzuarbeiten, um der Armut ein Ende zu setzen", teilte die Weltbank am Dienstag in Washington mit. Indirekt schloss sie eine mögliche Konkurrenz zwischen beiden Hilfsinstituten aus und sprach davon, vorhandene "Expertise teilen" zu wollen.