Taipeh (AFP) Bei dem schweren Erdbeben in Taiwan ist nach neuen Angaben ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die taiwanische Katastrophenschutzbehörde mitteilte, wurde am Mittwoch eine 72-Jährige in einem Tempel in der Region Nantou von einer einstürzenden Mauer verschüttet. Sie sei noch am Unglücksort gestorben. Weitere 19 Menschen wurden den Angaben zufolge leicht verletzt. Die taiwanische Wetterbehörde gab die Stärke des Bebens mit 6,1 an, in den folgenden zwei Stunden seien fünf Nachbeben mit Stärken von 3,7 bis 4,3 gemessen worden.