Washington (AFP) Die USA haben angesichts des Umsturzes in der Zentralafrikanischen Republik mit einem Aussetzen von Hilfen für das Land gedroht. Washington verurteile die "illegitime Machtergreifung durch die Rebellenallianz Séléka", sagte ein Sprecher des US-Außenministeriums am Dienstag. Die USA kritisierten die Entmachtung von Staatschef François Bozizé, der zur Flucht gezwungen worden sei, sowie die Selbsternennung von Rebellenchef Michel Djotodia zum Präsidenten. Zudem seien Berichte über Plünderungen seitens der Rebellen "inakzeptabel".