Köln (SID) - Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz kann sich in Zukunft den früheren Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen als Teamkollegen von Champion Sebastian Vettel vorstellen. "Kimi ist cool und schnell und immer ein Kandidat", sagte Milliardär Mateschitz im Gespräch mit Speedweek.com über den Finnen, der derzeit im Lotus-Cockpit sitzt. Erster Kandidat auf das zweite Red-Bull-Cockpit für die kommende Saison sei aber weiterhin Vettels Teamkollege Mark Webber (Australien).

"Mark ist auf jeden Fall ein Kandidat für 2014", sagte Mateschitz: "Ob er zurücktritt, weiß nur er. Bei uns ist er immer willkommen." Der Vertrag des 36-jährigen Webber endet nach der laufenden Saison. Seit der "Stallorder-Affäre" mit Vettel beim Großen Preis von Malaysia wird über Webbers Aus bei Red Bull spekuliert.