Lille (AFP) Bei einem Hausbrand in Nordfrankreich sind in der Nacht zu Sonntag fünf Kinder ums Leben gekommen. Die Geschwister seien zwischen zwei und zehn Jahre alt gewesen, hieß es von Seiten der Präfektur. Der Vater der Kinder, der sich zum Zeitpunkt des Unglücks ebenfalls in dem Reihenhaus in Saint-Quentin im Département Aisne befand, wurde demnach leicht verletzt. Das Feuer sei "wahrscheinlich" nicht auf Brandstiftung zurückzuführen, hieß es weiter.