Jerusalem (AFP) Der lateinische Patriarch von Jerusalem, Fuad Twal, hat die Stadt im Heiligen Land in seiner Osterpredigt als Ausgangspunkt einer neuen Evangelisierung bezeichnet. "Als Christen ruft der Herr uns hier auf, das Licht des Glaubens in die Mitte unserer Region des Nahen Osten zu tragen, dort, wo das Christentum geboren wurde", sagte Twal am Sonnstag in der Grabeskirche. "Deshalb muss die neue Evangelisierung, um modern und wirkungsvoll zu sein, von Jerusalem ausgehen, von der ersten christlichen Gemeinschaft", fügte der Geistliche hinzu.