Amsterdam (SID) - Vizemeister Rot-Weiss Köln hat das deutsche Duell im Viertelfinale der Euro Hockey League für sich entschieden und sein Ticket für das Final-Four-Turnier gelöst. Die Rheinländer setzten sich in Amsterdam gegen Uhlenhorst Mülheim mit 3:2 (1:2, 2:2) nach Verlängerung durch. Meister Berliner HC kämpft am Ostermontag (14.30 Uhr) gegen Gastgeber AH&BC Amsterdam um den Einzug ins Halbfinale. Die Runde der letzten Vier steigt am 18. und 19. Mai, der Austragungsort steht noch nicht fest. 

Jan Philipp Rabente (17.) und Thilo Stralkowski (30.) hatten Mülheim zweimal in Führung gebracht, Jan Marco Montag (22.) und Christopher Zeller (62.) sorgten jeweils für den Ausgleich. Benjamin Wess (74.) erzielte in der Verlängerung den entscheidenden Treffer für Köln.