Mannheim (dpa) - Der kühle Frühling zwingt viele Haushalte dazu, Heizöl nachzuordern. Überproportional viele Menschen bräuchten kurzfristig Öl, sagte der Geschäftsführer des Verbandes für Energiehandel Südwest-Mitte, Hans-Jürgen Funke, der Nachrichtenagentur dpa. Er schätzt, dass im ersten Quartal rund zehn Prozent mehr Heizöl in den Haushalten benötigt wurden. Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte vertritt Energiehändler in Thüringen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hessen und Baden-Württemberg.