Tokio (AFP) Der Betreiber der Atomanlage im japanischen Fukushima kämpft weiter mit technischen Problemen. Eines der Kühlsysteme des Abklingbeckens für verbrauchten Kernbrennstoff neben Reaktor drei fiel am Freitag für drei Stunden aus, wie die Betreiberfirma Tepco mitteilte. Nach dem technischen Alarm am Nachmittag (Ortszeit) und einer Überprüfung sei die Anlage wieder in Betrieb genommen worden. Ursache waren demnach vermutlich Arbeiten an technischen Schutzmechanismen.