Neu Delhi (dpa) - Nahe dem indischen Mumbai sind beim Einsturz eines Hochhauses mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, darunter 13 Kinder. Es könnte sein, dass die Zahl der Toten noch steigt. Mindestens 59 Menschen seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Einige davon schweben in Lebensgefahr. Das Haus war noch nicht fertig, dennoch seien von sieben bereits fertiggestellten Stockwerken vier bewohnt gewesen. Eine Baugenehmigung gab es nicht.