Nürnberg (dpa) - Hartz IV-Empfänger, die häufig krank sind, müssen sich nach «Bild»-Informationen auf schärfere Kontrollen der Jobcenter gefasst machen. Wie die Zeitung unter Berufung auf eine neue Weisung der Bundesagentur für Arbeit schreibt, sollen die Jobcenter sogar ärztliche Atteste prüfen, um Blaumacher ausfindig zu machen. Dem Bericht zufolge sollen die Sachbearbeiter ab sofort besonders darauf achten, ob «begründbare Zweifel an der angezeigten Arbeitsunfähigkeit» bestehen. Überführten Blaumachern soll die Stütze gekürzt werden, schreibt «Bild».