Potsdam (AFP) Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) verknüpft seine eigene politische Zukunft mit dem Erfolg oder Misserfolg des Berliner Großflughafens BER. "Dieses Projekt ist zu bedeutend, als dass wir uns weiteres Vertun leisten könnten. Ich sehe das Risiko", sagt Platzeck der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Montag. Seit Januar ist er Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft, und er weiß, was er sich mit dem pannenreichen Projekt aufgeladen hat. "Wenn es misslingt, wäre es für die Region verheerend, und ich müsste mir Konsequenzen überlegen". Noch in diesem Jahr soll deshalb ein neuer Eröffnungstermin her.