München (AFP) Nach dem Urteil des portugiesischen Verfassungsgerichts zur Nichtigkeit von Teilen des Sparhaushalts hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) die Regierung in Lissabon zum Handeln aufgefordert. Das Land müsse nun neue Maßnahmen treffen, forderte Schäuble am Montag im Bayerischen Rundfunk. Zugleich bescheinigte er Portugal Fortschritte bei den bisherigen Sparmaßnahmen. Das Land sei dabei, den Zugang zu den Finanzmärkten zu gewinnen.