Berlin (AFP) Auf den Bankkonten von Schuldnern sind ab dem Sommer höhere Beträge als bisher vor Pfändungen geschützt. Zum 1. Juli treten neue Pfändungsfreigrenzen für das monatliche Arbeitseinkommen in Kraft, wie das Bundesjustizministerium (BMJ) am Montag in Berlin mitteilte. Demnach gilt künftig ein monatlich unpfändbarer Grundbetrag von 1045,04 Euro. Bisher lag die Freigrenze bei 1028,89 Euro. Die Pfändungsfreigrenzen werden alle zwei Jahre zum 1. Juli angepasst.