Auschwitz/Jerusalem (AFP) Rund 11.000 Menschen aus aller Welt haben am Montag am alljährlichen "Marsch der Lebenden" im südpolnischen Auschwitz (Oswiecim) teilgenommen. Sie gedachten der über sechs Millionen Juden, die das nationalsozialistische Deutschland tötete. Zahlreiche junge Juden aus vielen Teilen der Welt, hunderte Überlebende der Vernichtungslager und tausende Polen kamen zu der Veranstaltung zusammen.