München (AFP) Passagiere der Lufthansa müssen vorerst nicht mit weiteren Warnstreiks rechnen: Die Gewerkschaft Verdi will vor der nächsten Verhandlungsrunde am 17. April auf Arbeitsniederlegungen verzichten, wie eine Sprecherin am Montag in Berlin sagte. Verdi habe am Wochenende "Signale" von der Lufthansa bekommen, dass das Unternehmen in der dritten Runde Angebote zur Beschäftigungssicherung und zum Gehalt vorlegen werde.