München (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will multinationale Konzerne stärker besteuern.

«Es kann nicht sein, dass nur die Lohnsteuerpflichtigen den gesamten Haushalt finanzieren, sondern es müssen alle Unternehmen tätig sein», sagte der CDU-Politiker am Montag im Bayerischen Rundfunk.

«Wir haben Untersuchungen von der OECD, dass multinational tätige Unternehmen im Zweifel nur etwa halb so viel Steuern im Verhältnis zu Umsätzen oder Ertrag bezahlen wie Unternehmen, die nur im eigenen Land tätig sind, was ja vor allem noch der Mittelstand ist», erklärte Schäuble.    

Zugleich appellierte der Bundesfinanzminister an Portugal, seinen Reformkurs fortzusetzen. «Portugal hat große Fortschritte in den letzten Jahren gemacht, Portugal ist dabei, den Zugang zu den Finanzmärkten zu gewinnen», sagte Schäuble. «Aber Portugal muss nach der Entscheidung (des Verfassungsgerichts) jetzt neue Maßnahmen treffen.»