Hannover (dpa) - Staatsanwaltschaft und Verteidigung von Christian Wulff haben über ein Ende der langwierigen Ermittlungen gegen den früheren Bundespräsidenten beraten. Nach knapp einer Stunde gingen beide Seiten in Hannover auseinander, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Ob es konkrete Ergebnisse gab, wollte ein Behördensprecher nicht sagen. Bei dem Gespräch ging es um das Angebot der Ermittler, die Korruptionsermittlungen gegen Wulff und den Filmproduzenten David Groenewold gegen Zahlung einer Geldauflage einzustellen.