Rom (dpa) - Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, trifft heute Papst Franziskus in Rom. Schneider kündigte an, den Pontifex unter anderem auf die Ökumene ansprechen zu wollen. Er sei sehr gespannt auf seine Antworten. Der EKD-Ratsvorsitzende ist der erste Deutsche, der in einer Privataudienz von dem vor knapp vier Wochen neu gewählten Oberhaupt der katholischen Kirche empfangen wird.