Jerusalem (AFP) US-Außenminister John Kerry hat seine Nahostreise mit der Teilnehme an einer Zeremonie in der zentralen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem fortgesetzt. Anlässlich des israelischen Gedenktages für die Opfer der Judenverfolgung in der NS-Zeit legte Kerry am Montagvormittag in Begleitung seiner Frau einen Kranz nieder.