Podgorica (dpa) - In Montenegro hat der seit 2003 regierende Präsident Filip Vujanovic nach Angaben der Wahlkommission auch die Wahl am Sonntag gewonnen. Er habe 51,2 Prozent der Stimmen erhalten, teilte die Kommission am Abend mit. Der Vorsprung auf den Kandidaten der Opposition, den pensionierten Diplomaten Miodrag Lekic, betrug demnach rund 7000 Stimmen. Zuvor hatten beide den Wahlsieg für sich reklamiert.