Berlin (dpa) - Bund und Länder wollen wegen des anhaltenden Studienanfänger-Booms die Hochschulen mit weiteren Milliarden unterstützen. Es wird erwartet, dass die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern morgen bei einem Treffen der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz ihren Streit beilegen. Dies geht aus der Vorlage für das Treffen hervor, die der dpa vorliegt. Im Gespräch ist eine Erhöhung der Mittel von Bund und Ländern um jeweils fast 2,2 Milliarden Euro insgesamt für den Zeitraum 2011 bis 2015.