Tokio (dpa) - Die Aktienbörse in Tokio hat ihren Höhenflug fortgesetzt. Der Nikkei-Index schloss erstmals seit vier Jahren und neun Monaten über der psychologisch wichtigen Marke von 13 500 Punkten. Zum Handelsende notierte der Index einen deutlichen Aufschlag von 261 Punkten. Hintergrund ist die Abschwächung des Yen in Folge der aggressiven Lockerung der geldpolitischen Zügel durch die japanische Zentralbank.