Paris (AFP) Die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) hat vor der in China wütenden Vogelgrippe gewarnt. Die Situation sei "ziemlich außergewöhnlich", weil die Infektion der Vögel mit dem Vogelgrippen-Virus H7N9 nur sehr schwer festzustellen sei, erklärte OIE-Chef Bernard Vallat am Donnerstag in Paris. Den bisher verfügbaren Informationen zufolge habe die Grippe bei den Vögeln eine nur schwache Auswirkung, könne bei Menschen aber eine gefährliche Erkrankung hervorrufen.