Berlin (AFP) Im Streit um die Akkreditierung von Journalisten für den NSU-Prozess drängen über 50 Bundestagsabgeordnete von SPD, Linken und Grünen das Münchner Oberlandesgericht (OLG), doch noch türkische Medienvertreter zuzulassen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, "dass hier eine breite internationale Öffentlichkeit, Medien und Migrantinnen und Migranten vom Prozess ausgeschlossen werden", hieß es in einem am Donnerstag veröffentlichten Aufruf, den 55 Oppositionsabgeordnete unterzeichnet haben.