Berlin (AFP) Deutschland und Indien haben eine tiefere Zusammenarbeit eingeleitet und hoffen auf baldige Fortschritte bei den Gesprächen über ein Freihandelsabkommen der EU mit dem südasiatischen Land. Beide Seiten hätten "einen Schritt aufeinander zu gemacht", sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach deutsch-indischen Regierungskonsultationen am Donnerstag in Berlin. Die Länder seien aber noch nicht da, "wo die Erwartungen des jeweiligen Landes sind". Auch Indiens Premierminister Manmohan Singh räumte Hürden ein, hoffte aber auf Fortschritte bei folgenden Beratungen in Brüssel.