London (AFP) Die Außenminister der acht führenden Industriestaaten (G-8) wollen sexuelle Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten bekämpfen. Sie beschlossen bei ihrem Treffen am Donnerstag in London, dazu 35,5 Millionen Dollar (27 Millionen Euro) zu investieren. Der britische Außenminister William Hague sprach von einem "historischen Abkommen".