Rastatt (AFP) Beim Sturz aus dem dritten Stock eines Wohnhauses im baden-württembergischen Bühl haben am Donnerstag eine Mutter und ihr einjähriger Sohn lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Ersten Ermittlungen zufolge warf die 38-Jährige ihr Kind "in einer psychischen Ausnahmesituation" am frühen Morgen aus dem Fenster und sprang anschließend hinterher, wie die Polizei aus Rastatt mitteilte. Ein Passant habe beide auf dem Gehweg gefunden und den Rettungsdienst alarmiert. Mit schweren Kopfverletzungen und zahlreichen Brüchen seien beide ins Krankenhaus gebracht worden.