Paris (AFP) Nach einem Streik der Louvre-Mitarbeiter wegen aggressiven Taschendieben hat das weltberühmte Pariser Museum am Donnerstag wieder seine Pforten geöffnet. Rund 20 Polizisten waren zusätzlich zu dem üblichen Sicherheitspersonal im Einsatz, um Taschendiebe abzuschrecken, wie die Louvre-Leitung der Nachrichtenagentur AFP mitteilte. Am Mittwoch hatten die Bediensteten des Louvre aus Protest gegen Angriffe von Dieben ihre Arbeit niedergelegt; das Museum, das jährlich zehn Millionen Besucher empfängt, musste deswegen einen Tag lang schließen.