Zürich (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat durch die beiden Siege in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan ihren zweiten Platz in der FIFA-Weltrangliste gefestigt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw liegt im April-Ranking mit 1428 Punkten nur noch 110 Zähler hinter Welt- und Europameister Spanien. Dritter bleibt Argentinien (1292).

Hinter den Top-3 gab es große Veränderungen. Den größten Sprung machte Kroatien (1191) von Platz neun auf vier. Auch Portugal (1163), das noch um die WM-Teilnahme bangen muss, rückte von Platz sieben auf fünf vor. Zu den Verlierern gehörten dagegen England (1135) und Italien (1117), die jeweils um drei Positionen auf die Plätze sieben und acht abrutschten. Deutschlands nächste Gegner Ecuador (29. Mai) und die USA mit Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann (2. Juni) belegen die Plätze 10 und 28.

Nächste Veröffentlichung am 9. Mai

Weltrangliste