Jerusalem (AFP) Im Konflikt um die Gleichberechtigung von Frauen an der Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem hat die Polizei am Donnerstag erneut jüdische Feministinnen festgenommen. Wie an jedem Monatsersten des Jüdischen Kalenders seit schon 25 Jahren waren Aktivistinnen der Gruppe "Frauen von der Mauer" gehüllt in Gebetsschals mit Schaufäden zum heiligsten Ort des Judentums gezogen, um dort laut zu beten.