Belgrad (dpa) - Zwei Tage nach dem Amoklauf in Serbien mit 13 Toten ist der Täter im Krankenhaus gestorben. Der 60-Jährige erlag seinen Verletzungen, die er sich selbst zugefügt hatte, wie die Klinik mitteilte. Bei dem Amoklauf hatte der Mann im Dorf Velika Ivanca ohne erkennbaren Grund sechs Männer, sechs Frauen und einen zweijährigen Jungen erschossen. Seine verletzte Frau alarmierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, setzte sich der Täter einen Kopfschuss.