Beirut (AFP) Bei einem Armeeeinsatz im Süden von Syrien sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 45 Menschen getötet worden. Bei Kämpfen, Bombardierungen und Hinrichtungen seien in den Dörfern Al-Sanamein und Ghabagheb am Mittwoch insgesamt mindestens 45 Menschen getötet worden, erklärte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag. Al-Sanamein und Ghabagheb liegen in der Provinz Daraa. Die in London ansässige Beobachtungsstelle stützt sich auf ein Informantennetzwerk in Syrien.