Washington (AFP) Mehr als zehntausend Menschen haben in Washington für eine zügige Reform der Einwanderungsgesetzte demonstriert. Die Kundgebung am Mittwoch (Ortszeit) vor dem Kapitol sollte den Druck auf die Politiker erhöhen, die derzeit über eine Neuregelung beraten. In den USA leben rund elf Millionen Immigranten ohne gültige Aufenthaltspapiere. Die Reform war eines der Hauptanliegen von US-Präsident Barack Obama für seine zweite Amtszeit. Die Republikaner sperrten sich bislang gegen eine Einbürgerungsreform.