Chicago (SID) - Die Chicago Bulls haben die Siegesserie der New York Knicks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA beendet. Nate Robinson (35 Punkte) und die "Bullen" fügten den Knicks nach 13 Siegen in Folge mit einem 118:111 nach Verlängerung die erste Niederlage seit Mitte März zu. Bei New York schaffte es Carmelo Anthony (36 Zähler) trotzdem, im sechsten Spiel in Folge über 35 Punkte zu kommen. Die Knicks bleiben hinter den Miami Heat Zweiter der Eastern Conference, die Bulls sind Fünfter.

Die Oklahoma City Thunder haben ihre Spitzenposition in der Western Conference unterdessen eindrucksvoll verteidigt. Vor allem dank Superstar Kevin Durant, der 31 Punkte erzielte, setzte sich Oklahoma mit 116:97 gegen die Golden State Warriors durch. Alle vier Teams sind bereits für die Play-offs qualifiziert.