Berlin (AFP) Angesichts des vielen Mülls in Nord- und Ostsee haben Umweltschützer am Freitag ein besseres Recycling und eine Verringerung von Einwegprodukten aus Plastik verlangt. Anlässlich der "Internationalen Konferenz zur Vermüllung der Meere" in Berlin überreichten der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und Mitglieder internationaler Umweltorganisationen in Berlin ein "Müll-Manifest" an Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und EU-Umweltkommissar Janez Potocnik. Darin forderten sie Maßnahmen, um den Müll in Nord- und Ostsee bis 2020 zu halbieren und bis 2035 auf Null zu senken.