Athen (AFP) Die griechische Finanzpolizei hat nach eigenen Angaben einen Deutschen bei dem Versuch geschnappt, 425 Kilogramm Silber und sieben Kilogramm Gold außer Landes zu schmuggeln, das er verschuldeten Griechen zu Ramschpreisen abgekauft hatte. Wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte, trug der Mann zudem 293.435 Euro in bar bei sich. Geld, Gold und Silber wurden demnach beschlagnahmt, der Mann wurde der Staatsanwaltschaft Athen übergeben.